Bau einer 3D Rückwand

Wer sich schon mal an eine Rückwand im Eigenbauverfahren Gewagt hat, weiß mit welch enormen Auftrieb zu rechnen ist.

Ich selber habe mich in ähnlicher Weise, nur eine Nummer kleiner, an einer Rückwand probiert, die aber ähnlich aufgebaut war. Funktioniert hat es und der mächtige Auftrieb wurde mit einer ordentlichen Menge an Silikon Einhalt geboten.

Unterschätzen sollte man auf keinen Fall den anfallenden Müll in Form von kleinen Styroporkügelchen. Ich für meinen Teil bevorzuge Styrodur, was um einiges stabiler, aber auch schwerer zu bearbeiten ist. Dafür fliegen nicht Millionen von statisch aufgeladenen Kügelchen herum und das Material selber besitzt eine viel höhere Dichte.

Nichtsdestotrotz, wer sich an einer DIY Rückwand probieren möchte, hat mit dem oben gezeigten Video einen guten Anhaltspunkt zum Nachbau gefunden. Klasse Arbeit.

Kommentar verfassen