Am 5. November 2017 findet ein “Tag des öffentlichen Aquariums” statt

Das der VDA am 5 November diesen Jahres einen “Tag des öffentlichen Aquariums” ausruft, muss nicht nur mir sondern auch viele privaten Aquarienvereinen und Besitzer entgangen sein. Leider sind drei Tage vor Event gerade einmal 12 Vereine und 5 Privatpersonen dafür gemeldet.

An sich ist so ein Tag ja keine schlechte Idee und erinnert sehr an den Tag der offen Gartentür, Gartenpforte oder Gartenanlage. Diese sind stark besucht und schwemmen etwas Geld in Form von “spendenunterstützender” Verköstigungen in die Vereinskassen. Wenn auch der Aquariumtag nicht den gleichen Andrang finden wird wie Privatgärten, die Idee dahinter ist nicht schlecht.

Berichte darüber konnte man zwar schon finden, aber auch nur an wenigen Stellen wie der VDA eigenen Webseite, oder der my-fish.org Plattform. Letzteres veröffentlichte sogar eine Podcast, wenn auch erst Mitte Oktober und leider auch von mir sträflich vernachlässigt. 

Hier wären Firmen, Unternehmen und Blogger (ja auch ich) gefragt, die zumindest einen kleinen Banner auf ihrer Webseite veröffentlichen. Zoo- und Tierhandlungen könnten zum Beispiel Flyer in der Aquaristikabteilung aushängen, beides konnte ich bis heute leider nicht entdecken. So verwundert einem die magere Anzahl an Teilnehmern nicht.

Dennoch ein guter Anfang, der ja bekanntlich immer etwas schwer ist. Ich hoffe das der VDA am Ball bleibt und im jährlichen (oder alle zwei bis drei Jahre) einen #tagdesoeffentlichenaquariums rechtzeitig ausruft, dann klappt das auch mit dem Banner  😉

Kommentar verfassen