“the green machine”: Schritt für Schritt zum 150cm x 150cm Scape

“the green machine” hat wieder einmal ein sehr beeindruckendes Aquascape veröffentlicht. Ab der vierten Minute kann man sogar das Gewicht der Steine, anhand des Gesichtes des Mitarbeiters abschätzen. Vermutlich wird vorher ausgelost wer zum Steine schleppen ins Becken muss. Bei einer Beckengröße von 150 x 150 x 75cm kann man schon recht großzügig beim Kauf der Dekoration sein.

Das komplette Einrichten des Riesen-Aquascapes wurde in einem 22 Minuten langem Video festgehalten . Was ich bei “the green Machine” immer wieder toll finde, ist das zeigen des Aquariums auch noch nach Monaten der Fertigstellung. Viel Aquascaper zeigen ihr Becken nur direkt nach der Fertigstellung und nur in den wenigsten Fällen bekommt man das Aquascape Wochen, Monate oder gar Jahre später zu Gesicht (Link). Wie immer sind die Videos von tgm in englischer Sprache, das macht aber nichts aus, da die Bilder der Filme meistens für sich sprechen. 

Alles wird minutiös erklärt und aufgelistet, selbst die verbaute “Hardware” wird einzeln aufgelistet. Das darf einen auch nicht weiter verwundern, da man die gezeigten Produkte auch verkaufen möchte. Immerhin handelt es sich bei “the green Machine” in erster Linie um einen Shop für Aquaristik mit Schwerpunkt auf Scapes und nicht um einen klassischen Aquascaper.

Neben dem Becken mit den üppigen Maßen 150cm x 150cm x 75cm, kommen eine Reihe an Zubehör und Materialen zum Einsatz, wie:

  • verschieden Substrate von ADA
  • Wurzelholz und Blue Stone
  • 2 Lampen von Aqua Medic mit je 150 Watt HQI
  • Eheim Außenfilter 2080
  • Ein CO2 Kit von TGM

Sollte man sich entscheiden eine Nachbau zu wagen, findet man hier die genaue Auflistung der verbauten Materialien, Bepflanzungen und sogar Tieren.

Videoübersicht

Glücklicherweise liefert “the green machine” auch gleich eine chronologische Abfolge (Szenen) des Videos mit, so kann man schnell zur gewünschten Stelle springen.

  • 00:00 Einleitung des Aquascapes von James Findley
  • 00:21 Einbringen des ADA Power Sand
  • 01:44 Verteilen der Lava Steine für den Aufbau
  • 03:15 Endarbeit des Bodengrundes mit dem Pinsel, dabei kommen weitere Bodensubstrate zu Einsatz
  • 04:02 Beginn mit dem Hardscape
  • 04:19 Einbringen der ersten gewaltigen Steine
  • 05:34 Die letzte Layoutanpassug mit Blue Stone Steine
  • 09:02 “ADA Aqua Soil” beendet das Hardscape als oberste Schicht
  • 09:42 Hinzufügen der Roten Moorwurzeln
  • 09:58 spezielle Plättchen verhindern das abrutschen des Bodengrundes
  • 11:00 Nach dreiwöchigen Einfahren beginnt die Bepflanzung
  • 15:42 Rundgang um das fertige Becken
  • 17:14 Nochmals ein Rundgang um das schon mehrere Wochen eingefahrene Aquarium

Kommentar verfassen