Sera Marin, kleiner Umbau gegen Kahmhautbildung (von 2013)

Sera Marin, kleiner Umbau gegen Kahmhautbildung (von 2013)

Ein kleiner, geradezu klitzekleiner, Umbau im meinen Sera Marin Cube, zeigt eine große Wirkung. Wie in vielen Komplett Aquarien, mit separaten Technikabteil im Becken, hat man des öfteren Probleme mit der Oberflächenbewegung. Sollte sich nicht irgendwie durch das anbringen eines OFA´s (Oberflächenabsauger) ein stärkerer Sog am Wasserspiegel bilden, hat man unweigerlich eine unansehnliche Kahmhaut auf der Wasseroberfläche.

DSC01242

Nicht nur das es wirklich “Grütze” aussieht, auch wird das Licht dadurch stark gebrochen. Je nach dicke der Kahmhaut, findet auch nur schwer ein Gasaustausch zwischen Luft und Wasser statt.

Eine kleine Änderung im Kamm des Überlaufs vom Sera Marin Cube, zeigt große Wirkung.

IMG_0725

In meinem Fall kam ein schmaler Gurtband zum Einsatz, in dem Kamm geflochten wird der Wasserspiegel dadurch auf ungleiches Niveau gebracht. Sinkt der Wasserspiegel im Technikabteil, entsteht dadurch ein Sog im Becken.

IMG_0727

Man soll nicht glauben welchen Effekt so was nach sich zieht, seit nunmehr einer Woche läuft die etwas höhere Wasserlinie Kahmhaut frei. Durch das Absinken der Wasserspiegels, und den damit verbundenen tieferen Wasserstands im Technikabteil, hat man mehr Variationsfreiheit beim Abschäumer. Klar hätte ein absinken des Wasserspiegels den gleichen Effekt, allerdings zum lasten der Optik! Sinkt der Wasserspiegel, hat man zwischen Abdeckung und Wasseroberfläche einen Luftschlitz. Dieser sieht meiner Meinung nach nicht nur beschissen aus, auch blendet die Beleuchtung den Betrachter auf nervige Art und Weise.

Hoffe das dieser kleine Tipp den ein oder anderen hilft, mir verschafft er eine schlaflose Nacht weniger 😆.

Kommentar verfassen