Test JBL PH Control 12V

Lieferumfang

Der PH Control wird sauber in einer Schachtel geliefer
Der PH Control wird sauber in einer Schachtel geliefert
  1. Der PH Computer
  2. 3 Reagenzien
  3. Aufbewahrungsflüssigkeit
  4. PH 7 Kalibrierflüssigkeit
  5. PH 4 Kalibrierflüssigkeit
  6. Aufbewahrungsflüssigkeit
  7. Destiliertes Wasser
  8. KH Wassertest
  9. Bedienungsanleitung
  10. Reagenzien + Halterung (Kunststoff)
  11. Temperatur Sensor
  12. Halterung für den PH Control

Der Aufbau

Der Aufbau des JBL PH Control (Amazon) ist relativ Simpel! Das Hauptgerät selber wird an einer geeigneten Stelle am Aquarium befestigt! Dafür ist eine Halteschiene samt Verschraubung in der Verpackung zu finden.

Der Controller im Betrieb
Der Controller im Betrieb

Danach wird wird der mitgelieferte Temperatur Sensor und der extra erworbene PH Sensor an der dafür Vorgesehen Stelle am PH Control eingesteckt. Das Gestaltet sich recht einfach da der PH Control deutlich beschriftet ist.

Anschließend wird die CO2 Versorgung hergestellt. Es ist sehr vom Vorteil keine Silikonschläuche zu benutzen, da diese das CO2 in geringen Mengen entweichen lassen. Leider befinden sich keine Schläuche mit im Lieferumfang.

Den genauen Aufbau einer CO2 Anlage kann man hier nachlesen. Wichtig ist eine Rücklaufsicherung nach dem Magnetventil ein zu bauen, warum dieses wichtige Utensil fehlt ist mir Schleierhaft. Das Magnetventil ist beim JBL Produkt praktischer weise im Gerät selbst verbaut.

Anschließend füllt man die vorhanden Reagenzien einmal mit destilliertem Wasser, Pufferlösung PH7 und Pufferlösung PH4 und steckt diese in den dafür vorgesehen und beschrifteten Kunststoffhalter.

Die PH Sonde bei der Kalibrierung, absolut kein Platz für den Temperatursensor
Die PH Sonde bei der Kalibrierung, absolut kein Platz für den Temperatursensor

Diesen stellt man praktischerweise so auf das man den schon angeschlossenen PH Sensor und den Temparatur Sensor darin baden lassen kann.

Eigentlich sollte der Temperatur Sensor zusammen mit dem PH Sensor in das Reagenzienglas gestellt werden. Das ist leider Unmöglich, da beide Sensoren einfach zu Fett dafür sind. Es klappt aber auch prima ohne den Temp. Sensor, dieser ist beim Kalibrieren dafür da um Temperatur Schwankungen mit zu berechnen.

Schaltet man nun den PH Control ein, begrüsst es gleich einem mit der Auswahl der Sprache.

Hat man diese Gewählt führt einem das Programm absolut Deppen Sicher durch die erste Kalibrierung.

Idiotensicher ;-)
Idiotensicher 😉

Hat man die erste Kalibrierung hinter sich kann man auch schon beide Sensoren im Becken anbringen. Der PH Sensor sollte nahe an einer guten Strömung platziert sein und möglichst in einem dunklen Bereich des Aquariums (wegen Algenbefall). Die gemessenen Werte Unterschieden sich aber kaum, egal an welcher Stelle im Aquarium ich den PH-Sensor befestigt habe.

Was man jetzt noch zu erledigen hat ist die Messung des KH-Wertes, anhand diesem kann man den gewünschten PH Wert einstellen. Dieser sollte so eingestellt sein um in etwa 20mg CO2 pro Liter im Wasser zu haben. Anhand der Beiliegenden CO2 Tabelle kann man prima das vorhandene CO2 herauslesen, wenn man seinen PH und KH Wert weiß.

Eigenschaften des JBL Ph Control

Da mein letzter PH Computer schon etliche Jahre auf dem Buckel hat, kommt mir dieser sehr modern und simpel in der Bedienung vor. Ein paar Eigenschaften die mir besonders Aufgefallen sind möchte ich hier zusätzlich erwähnt haben.

Der Temperatursensor

Der Temperatursensor ist mit in der Grundausstattung und löst seine Aufgaben so wie sie sein sollte. Die gemessenen Werte stimmen mit meinem „standart“ Thermometer überein, dieser wurde jetz entfernt.

Auto PH

Ist man sich nicht ganz sicher wie hoch man den PH Wert einstellen soll, kann man das auch dem Gerät selber überlassen. Alles was man dazu braucht ist der momentane KH Wert. Den gilt es zu messen und dann im PH Control ein zu geben. Ab jetzt regelt der JBL PH Control den CO2 Gehalt selbstständig bei etwa 22mg CO2 pro Liter Aquarienwasser.

Anzeige der nächsten Kalibrierung

Man sollte die Kalibrierung alle 30 Tage durchführen. Die Tage bis zum nächsten mal zeigt das Gerät in der rechten oberen Ecke an! Die Zahl in der Klammer sind die Stunden bis zur nächsten Kalibrierung. Man sollte die Kalibrierung alle 30 Tage durchführen. Die Tage bis zum nächsten mal zeigt das Gerät in der rechten oberen Ecke an! Die Zahl in der Klammer sind die Stunden bis zur nächsten Kalibrierung.

Zusätzliche Eigenschaften

  • Das Display erschlägt einem Gerade zu mit Informationen. So wird auch der gemessene Wert der PH-Sonde in mV angeben.
  • Das Gerät zeigt auch den momentanen Zustand des Magnetventils an, in dem Fall ist es geschlossen und CO2 kann in den Reaktor strömen.
  • Der Alarm, ab wann das Gerät blinken bzw. ertönen soll kann man auch frei wählen.
  • Weiterhin ist der Kontrast sowie die Helligkeit des Displays einstellbar.
  • Man kann auch die Hysterese frei wählen. Hysterese ??? Wer jetzt nur Bahnhof versteht, versteht genauso viel wie ich Anfangs 😉 Hysterese ist der +/- Wert an dem das Magnetventil schalten soll. Hat man einen PH von 7 eingestellt und eine Hysterese von 0,1, regelt der Controller den PH wert zwischen 6,9 und 7,1. Einstellen lässt er sich in 0,5 – 0,1 und 0,05 PH Schritten.
img_1633

Fazit

Mein persönliches Fazit ist durchweg positiv. Sehr schön ist die Ausführliche Anleitung die sehr viele Bilder enthält. Ein Nachteil könnte das Magnetventil sein, da sich dieser im Gerät befindet und im Falle eines Defekts nicht so leicht austauschbar ist. Das Display ist schön Groß und bewirft einem geradezu mit Informationen.

Alles im allen würde ich dieses Gerät uneingeschränkt wieder kaufen, allerdings fehlt mir für eine Objektive Meinung Vergleichsmodelle.

  

2 Gedanken zu “Test JBL PH Control 12V

Kommentar verfassen