Wundermittel EasyLife, der Kampf gegen Fadenalgen

Da ich seit dem ich denken kann mit Grünen Fadenalgen Probleme hatte und bis jetzt nicht die Mut hatte Chemische Mittel einzusetzen, bin ich dazu über gegangen einmal die komplette Produktreihe von Easy Life zu testen. Na gut! Sagen wir fast die komplette Produktreihe. Grund hierfür war eine in großen und ganzen positive Foren Resonanz.

img_0426

Meine Ausgangsparameter

  1. Die erste kleine Änderung in meinen Test betrifft den Wasserwechsel, dieser wird von 50 Liter pro Tag auf etwa 300 Liter pro Woche geändert.
  2. Die wichtigsten Werte wurden vorher gemessen:
    PH = 6,8
    KH = 5,5
    Fe = 0,0
    PO4  = 0,04
    NO3 = 12,5
    NO2 = 0,05
  3. Folgende Produkte werden eingesetzt:
    EasyLife ProFito (Amazon)
    EasyLife Ferro (Amazon)
    EasyLife AlgExit (Amazon)
  4. EasyLife EasyCarbo (Amazon) fällt ab sofort aus, denn dieser “Dünger” ist ja (wenn man den Foren glauben darf) eher ein Algenvernichter als ein Düngemittel und zwei Algizide verwende ich lieber nicht.

15. Juli 2011

Ich habe den Test am frühen Morgen begonnen, so gegen 5 Uhr. Gedüngt wird nach Angaben des Händlers,  am Nachmittag um ca. 18 Uhr waren alle Algen verschwunden, toll. Natürlich nicht, aber zumindest konnte ich keine Änderung an meinen Fischen feststellen. Sie waren weder Scheu noch zeigten sie irgendwelche anderen Merkmale eines Unwohlseins.
6. Juli 2011
6. Juli 2011

16. Juli 2010

Der Tag danach, besser gesagt die Nacht. Stromausfall von etwa Mitternacht bis 6 Uhr 30. Besser gesagt hat es aus unerklärlichen Gründen die Sicherung im Wohnzimmer geschossen. Die Temperatur im Diskusbecken sank auf etwa 25C, den Disken scheint es wenig gestört zu haben, aber ich musste die Zeitschaltuhren der Beleuchtung wieder neu stellen. Da meine Beleuchtung erst um 15 Uhr angeht ist das auch nicht weiter tragisch. Wenigsten ist meine UVC Ersatzbirne heute gekommen, ob ich sie schaffe heute noch einzubauen? Ich denke eher nicht, da mein Tag leider voll verplant ist. Morgen werden auf alle Fälle die Wasserwerte gemessen, mal sehen was sich was getan hat, vor allem mein Fe Test sollte diesmal etwas anzeigen.

18 Juli 2011

So am heutigen Tag habe ich ein paar Wasserwerte gemessen, blieb alles irgendwie beim alten. Ja – auch der Fe zeigt immer noch nix an. Was mir tatsächlich die Vermutungen, die in den Foren geäußert wird, bestätigt das man das im Wasser vorhandene Eisen nicht messen kann. Hier aber nochmals ganz kurz die Messergebnisse: PH=6,8 ; KH=6,0 ; Fe=0,1 ; Po4=0,03 ; No3=12,5 ; No2=0,05.

Objektiv betrachtet wirkt das Wasser irgendwie viel klarer, was schon mal sehr komisch ist. Vielleicht greift aber das AlgExit auch freischwimmende Algensporen an?! Meine Fadenalgen an und für sich wachsen nicht mehr weiter – denk ich. Abschließend kann man da aber noch nicht viel sagen und sollte mindestens die vorgegebenen 2 Wochen abwarten, bevor man ein Urteil fällt.

20. Juli 2011

Heut scheint ein ausgenommener Glückstag zu sein, nicht nur das ich ständig Stromausfall im Wohnzimmer hatte, nein – auch mein PH-Messgerät spinnt herum. Aber von vorne und nur kurz erklärt, immerhin geht es hier um einen “seriösen” Düngertest 😆.  In der letzten Zeit hatte ich immer Stromausfälle, schuld daran war mein Heizstab, wie ich leider erst jetzt feststellen konnte. Der heizte mein Becken auf mollige 33°C und damit viel zu heiss. Wieso mir das nicht eher auffiel? Ganz einfach, weil meine elektronische Temperaturüberwachung (JBL PH Control) meinte auch zum gleichen Zeitpunkt zu versagen. Diese ist nämlich “auch” defekt und zeigt immer die gleiche Temperatur an. Zu allem Überfluss misst meine PH Sonde nicht mehr richtig (Fehlerbereich um ca. 0,5 Ph), so das ich es kalibrieren müsste, dazu muss ich aber erst Eichflüssigkeit einkaufen, denn die ist – man glaubt es kaum – alle.

Aber zurück zu meinen Algen, viel ist mir nicht aufgefallen. Ich habe einmal alle Fadenalgen so gut es ging mit einer Flaschenbürste aufgewickelt, was prima funktioniert. Mal sehen wie es so weiter geht. Immerhin hatte AlgExit Schwierigkeiten zu wirken, bzw. hatte es ziemlich schwer – zu heisses Becken und zu wenig CO2.

20. Juli 2011
20. Juli 2011

25. Juli 2010

Wie fleißige Blog Leser bestimmt gelesen haben werkelt seit kurzem ein neuer Co2 Reaktor in meinem Aquarium. Der Atomizer von Up leistet in den 3 Tagen sehr gute Arbeit und ist bis jetzt der beste CO2 Reaktor in meinem petto. Aber back to topic, allen Anschein wirkt die EasyLife Combo recht ordentlich. Die Fadenalgen scheinen zu schwinden oder besser gesagt sie wurden brauner und kümmerlicher. Pflanzenmäßig konnte ich keine Negativen Auswirkungen feststellen – noch nicht, denn wie gesagt soll man das ganze 4 Wochen lang machen. Nach der Einführungszeit von 4 Wochen reicht eine geringer Dosis des AlgExit, das EasyLife Produkt arbeitet dann quasi prophylaktisch.

Nur Dumm das ich in 4 Tagen in den Urlaub fahre und meine Anwendung dann erst 3 Wochen läuft. Gut nur wenn man einen Aquaristik-Kollegen greifbar hat der auch versteht was man von ihm möchte 🙂

25. Juli 2011
25. Juli 2011

15. August 2011

Mein zweiwöchiger Urlaub ist vorbei, glücklicherweise hat sich jemand finden lassen der meine Düngerdosierung am Wochenende übernommen hat, allerdings musste der Wasserwechsel für eine Woche aussetzten. Noch ein Vorteil das die wöchentliche Düngung gegenüber der täglichen hat. Denn wer würde schon alle Tage vorbei kommen und mit der Spritze verschieden Präparate aufziehen und ins Becken einspritzen?! Wie auch immer, bin ich positiv Überrascht. Natürlich waren die Scheiben von Pünktchenalgen übersät, hier und da auch ein Anubienblatt, aber summa summarum blieb ein Algenüberschuss aus. Für meine Verhältnisse würde ich sogar “fast” von einem “Algenfrei” reden.

Keine Algen auf der Helferi
Keine Algen auf der Helferi

Selbst die anfälligen Anubien sehen recht gut aus, sind diese doch sehr anfällig wegen ihrem langsamen Wachstums.

Fast kein Algenwachstum auf der Anubia
Fast kein Algenwachstum auf der Anubia

Auf diesem und auf dem nächsten Foto kann man ganz gut das Assimilieren der Pflanzen erkennen, dieser überdauert fast die ganze Beleuchtungszeit.

img_0856

Was ich leider noch tun muss, ist mal wieder Gärtnern.

Komischerweise wächst die “rote Tigerlotus” recht spärlich, ist das doch sonst eine Art die bei mir wuchert. Evtl. verträgt nicht jede Pflanzenart das AlgExit von EasyLife?

1 Gedanke zu “Wundermittel EasyLife, der Kampf gegen Fadenalgen

Kommentar verfassen